Polizei, Kriminalität

Darmstadt: Während der Gartenarbeit bestohlen / Lassen Sie keine Türen offen, wenn Sie im Garten sind!

08.05.2017 - 16:31:26

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Während der Gartenarbeit ...

Darmstadt - Im Frühjahr und Sommer nutzen Diebe häufig offene Türen und Fenster, um sich Zugang zu den Wohnräumen zu verschaffen.

Während Hausbewohner im Garten weilen oder auf dem Grundstück aktiv sind, schleichen sich Kriminelle unbemerkt über eine offene Tür oder ein geöffnetes Fenster in die Wohnung. Auf die Schnelle schauen sie im Haus nach Wertsachen. Meist nehmen sie Schmuck, Handtaschen, Handys, Geldbörsen oder Bargeld mit. Hierbei hinterlassen die Diebe meist nicht mal eine Spur. Der Diebstahl fällt den Betroffenen häufig erst einige Zeit später auf, weil nicht durchwühlt sondern einfach nur das mitgenommen wurde, was greifbar war. Die Täter sind bis dahin schon über alle Berge.

So erging es am Samstag (06.05.2017) auch einem Hausbewohner in der Parkstraße. Während der Mann in seinem Garten werkte, hatte sich zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr unbemerkt ein Dieb ins Haus geschlichen. Der Kriminelle entwendete eine Geldbörse und die Schlüssel von zwei Autos. Im Anschluss versuchte der Dieb sofort mit einer Kreditkarte, die sich in der Geldbörse befand, am Luisenplatz Geld abzuheben, was ihm allerdings nicht gelang.

Während der Tatzeit war einem Zeugen ein circa 1,75 Meter großer junger Mann mit roter Kappe im Bereich des betroffenen Hauses aufgefallen. Ob es sich dabei um den Täter gehandelt hat, steht noch nicht fest. Das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Mann mit roter Mütze geben oder denen fremde Personen in der Parkstraße aufgefallen sind (06151 / 969-0).

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de