Polizei, Kriminalität

Darmstadt: Diebe und Einbrecher am Werk / Zeugen gesucht

29.05.2017 - 17:11:52

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Diebe und Einbrecher am ...

Darmstadt - Eine offene Haustür hat am Sonntagabend (28.05.2017) im Komponistenviertel einen Dieb gelockt. Unbemerkt schlich sich der Unbekannte in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr in die Wohnräume des Hauses in der Richard-Wagner-Straße. Dort entwendet er Smartphones und eine Geldbörse. Als die Tat kurz nach 20 Uhr bemerkt wurde, fehlte von dem Täter bereits jede Spur.

In der Nacht zum Samstag (27.05.2017) waren bislang unbekannte Täter in ein Vereinsheim auf dem TU-Gelände in der Magdalenenstraße gelangt. Dort brach er nach ersten Ermittlungen mehrere Türen zu Büro- und Gemeinschaftsräumen auf und suchte Bargeld bis er fündig wurde.

Mit einem Stein schlug ein Unbekannter in den frühen Samstagmorgenstunden (27.05.2017) die Eingangstür einer Gaststätte in der Lauteschlägerstraße ein, um sich so Zugang zu den Räumlichkeiten zu verschaffen. Da er die Tür dennoch nicht geöffnet bekam, zog der Täter weiter ohne in dem Innenraum gewesen zu sein. Der angerichtete Schaden beträgt in diesem Fall rund 300,- Euro.

In der Kasinostraße haben Einbrecher am Samstagvormittag (27.05.2017) aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Geld und eine Spielkonsole samt Zubehör gestohlen. In die betroffenen Wohnräume waren die Kriminellen über ein Fenster gelangt, dass sie eingeschlagen hatten. Die Tatzeit lag zwischen 10.10 Uhr und 12.05 Uhr.

In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de