Polizei, Kriminalität

COP 23: Demonstrationen verliefen friedlich

04.11.2017 - 19:56:40

Polizei Bonn / COP 23: Demonstrationen verliefen friedlich

Bonn - Friedlich verliefen zwei Tage vor dem Beginn der Weltklimakonferenz die ersten Demonstrationen.

Die Fahrraddemo, die am Samstagvormittag mit deutlich mehr als den erwarteten 1000 Teilnehmern von Köln nach Bonn fahren sollte, wurde kurz nach der Auftaktkundgebung im Kölner Süden vom Veranstalter beendet. Die Radfahrer machten sich dennoch auf den Weg nach Bonn, folgten überwiegend der angekündigten Fahrtroute und wurden dabei von der Polizei begleitet. Im Stadtgebiet Bonn teilten sich die Radfahrenden auf mehrere Gruppen auf und fuhren auf unterschiedlichen Routen in die Innenstadt.

Auf dem Münsterplatz hatten sich am Mittag mehrere Tausend Demonstranten aus dem In- und Ausland versammelt. Auch hier wurden die Erwartungen der Polizei übertroffen. Die Demonstranten zogen nach einer Auftaktkundgebung über die Bundesstraße 9 zur Genscherallee. Dort fand eine Abschlusskundgebung statt, die um 16.30 endete. Zufrieden zeigte sich auch der Leitende Polizeidirektor Helmut Pfau, der den Einsatz führte: "Das war eine erste friedliche und bunte Demonstration im Zusammenhang mit der Weltklimakonferenz. Es gab keinerlei Ausschreitungen oder Zwischenfälle, unser Schwerpunkt lag auf der Verkehrslenkung."

Im Zusammenhang mit den Aufzügen hatte die Polizei diverse Straßen und Plätze sperren müssen. Dies führte mitunter zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Hierüber informierte die Polizei aktuell über Twitter und Facebook. Im Laufe des Tages konnten am Bürgertelefon der Bonner Polizei die Fragen von rund 80 Anrufern zur Verkehrssituation beantwortet werden.

COP 23 - Vorschau:

Montag, 6. November 2017: Demonstration führt in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr über die Bundesstraße 9 / Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen

Kids for earth. Am Montag, 06.11.2017, demonstrieren Kinder und Jugendliche in der Bonner Innenstadt. Rund 500 Teilnehmer treffen sich um 9.00 Uhr auf dem Kaiserplatz. Von dort aus gehen sie über die Straßen Am Hofgarten, Adenauerallee, Willy-Brandt-Allee, bis zur Genscherallee. Unterwegs werden sich weitere 500 Kinder und Jugendliche anschließen. Alle Teilnehmer werden im Kreuzungsbereich der Willy-Brandt-Allee/Heussallee/Genscherallee ein Menschenbild stellen. Anschließend findet auf der Genscherallee die Abschlusskundgebung der Versammlung statt. In der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr muss mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Sperrungen auf der Bundesstraße 9 und der Reuterstraße gerechnet werden. Daher empfiehlt die Bonner Polizei den Berufspendlern und dem Lieferverkehr, sich früher auf den Weg zu begeben oder den Bereich in dieser Zeit zu meiden. Der Stadtbahnverkehr zwischen Bonn und Bad Godesberg ist von den polizeilichen Maßnahmen nicht betroffen.

Weltklimakonferenz: Die Bonner Polizei informiert aktuell über die Verkehrssituation

Die Bonner Polizei wird auf der Webseite bonn.polizei.nrw und über Twitter und Facebook aktuell über die Verkehrssituation berichten. Außerdem ist das Bürgertelefon der Bonner Polizei am Montag ab 08.00 Uhr unter der Rufnummer 0228 15-3030 zu erreichen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!