Obs, Polizei

Bus mit erheblichen technischen Mängeln stillgelegt

27.06.2017 - 12:27:07

Verkehrsdirektion Koblenz / Bus mit erheblichen technischen ...

Heiligenroth, Westerwaldkreis - Am 26.06.2017, gegen 10:55 h wurde ein mit 23 Fahrgästen besetzter süd-osteuropäischer Bus, welcher im grenzüberschreitenden Linienverkehr eingesetzt wurde, auf dem Rastplatz Montabaur durch die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz kontrolliert.

Im Rahmen der Kontrollmaßnahme wurden erhebliche technische Mängel festgestellt. So hatte nicht nur die Lenkung durch ausgeschlagene Kugelgelenke ein merklich zu großes Spiel, auch die Bremszylinder der Vorderachse zeigten deutlich erkennbare Durchrostungen.

Bezüglich der Lenk- und Ruhezeiten legen die drei Fahrer des Busses Bescheinigungen vor, welche suggerieren sollten, dass diese erst seit ca. 13 Stunden unterwegs wären. Durch Befragen der Fahrgäste konnte aber geklärt werden, dass sich die Fahrer bereits seit Beginn der Fahrt, und somit deutlich länger, im Bus befanden. Hieraus resultierte, dass bereits bei Kontrollbeginn die höchstzulässige Lenkzeit mit dem Bus erreicht und unverzüglich eine Tagesruhezeit einzulegen war.

Im Weiteren wurden noch Diskrepanzen im Bezug auf die Genehmigung für den grenzüberschreitenden Linienverkehr festgestellt. Unerlaubterweise sollten zwei von unterschiedlichen Behörden ausgestellte Genehmigungen miteinander verknüpft werden, um hierdurch neue, nicht genehmigte Linienverbindungen bedienen zu können.

Die Weiterfahrt mit dem Bus wurde an Ort und Stelle untersagt und wird erst wieder nach fachgerecht erfolgter Reparatur gestattet. Das Unternehmen beorderte über einen deutschen Kooperationspartner einen Ersatzbus an die Kontrollstelle, welcher die Fahrgäste weiterbeförderte.

Sowohl gegen das Unternehmen, als auch gegen die Fahrer wurden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. Da die Fahrer aufgrund der Anordnung der Tagesruhezeit den Bus nicht mehr fahren durften und auch kein Ersatzfahrer verfügbar war, verzögerte sich die Fahrt in eine Fachwerkstatt bis zum Folgetag.

OTS: Verkehrsdirektion Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117713 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117713.rss2

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-3355 www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de