Polizei, Kriminalität

Burgdorf: Frau verstirbt nach Verkehrsunfall - Die Polizei sucht Zeugen!

20.06.2017 - 20:46:27

Polizeidirektion Hannover / Burgdorf: Frau verstirbt nach ...

Hannover - Am Dienstagnachmittag, 20.06.2017, gegen 13:20 Uhr, ist es auf der Landesstraße (L) 311 zwischen Dachtmissen und Hänigsen zu einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen gekommen. Dabei ist eine 74-Jährige tödlich verletzt worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 33-Jähriger mit seinem Audi A5 auf der L 311, aus Hänigsen kommend, in Richtung Dachtmissen unterwegs. Kurz hinter einer Rechtskurve bemerkte der Audi-Fahrer den Mercedes Unimog eines 54-Jährigen, der gerade Mäharbeiten am Fahrbahnrand durchführte. Der 33-Jährige verlangsamte die Geschwindigkeit und schaltete dabei das Warnblinklicht seines Fahrzeuges ein. Hinter ihm fuhr die 74-Jährige mit ihrem Audi A4 ebenfalls in Richtung Dachtmissen.

Aus bislang ungeklärter Ursache scherte sie nach links auf die Gegenspur aus, hatte dabei offenbar den entgegenkommenden Mercedes (A-Klasse) einer 60-Jährigen übersehen, sodass die 74-Jährige ihr Fahrzeug wieder nach rechts lenkte und dabei mit dem hinter dem Unimog wartenden Audi zusammen stieß. Bei der Kollision wurde ihr Pkw quer zur Fahrbahn herumgeschleudert. Die 60-Jährige konnte trotz einer Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr in die linke Seite des Audi der 74-Jährigen.

Nachdem die Seniorin von alarmierten Rettungskräften aus dem Pkw befreit werden konnte, führten Beamte der Polizeiinspektion Burgdorf noch Reanimationsmaßnahmen durch. Jedoch konnte ein hinzugerufener Notarzt nur noch den Tod der 74-Jährigen feststellen. Bei dem Unfall wurden sowohl die 60-Jährige als auch der 33-Jährige verletzt - sie kamen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser. Aufgrund von Reinigungsmaßnahmen ist die L 311 zwischen Dachtmissen und Hänigsen noch in beide Richtungen voll gesperrt. Den entstandenen Schaden an den drei Fahrzeugen schätzt die Polizei auf zirka 18 000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 entgegen. /has, zim

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de