Gesundheit, Verbraucher

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. / Ergänzung zur ...

03.04.2017 - 11:36:54

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. / Ergänzung zur .... Ergänzung zur Schulmedizin - Homöopathische Arzneimittel werden immer beliebter (AUDIO)

Freudenstadt - Anmoderationsvorschlag:

Immer mehr Deutsche greifen zum Beispiel bei einer Erkältung, Kopfschmerzen, Insektenstichen oder zur Stärkung des Immunsystems auf homöopathische Arzneimittel zurück. 60 Prozent sind es genauer gesagt inzwischen laut einer repräsentativen Allensbach-Umfrage schon. Und die Mittel haben den Anwendern bei leichten Erkrankungen in neun von zehn Fällen auch geholfen. Warum die Homöopathie immer beliebter wird, verrät ihnen Helke Michael.

Sprecherin: Patienten fragen heutzutage immer gezielter nach einer homöopathischen Behandlung.

O-Ton 1 (Detlev Schreiber, 0:10 Min.): "Das liegt einfach daran, wenn man die Sache gewissenhaft und ernsthaft betreibt, dann kann man tatsächlich mit Homöopathie einige Erfolge erzielen - und die Leute suchen danach."

Sprecherin: Sagt Detlev Schreiber, Allgemeinmediziner mit homöopathischer Zusatzausbildung, und erklärt das Erfolgsrezept folgendermaßen:

O-Ton 2 (Detlev Schreiber, 0:18 Min.): "Homöopathische Arzneimittel wirken nie alleine auf ein Symptom, sondern sie wirken meistens auf den ganzen Organismus. Sie wirken sehr ausgleichend und führen, wenn sie gut angewendet und gut ausgesucht sind, häufig dazu, dass die Patienten insgesamt gesünder werden."

Sprecherin: Er selbst setzt Homöopathische Arzneimittel vor allem zur Behandlung von leichten Erkrankungen ein:

O-Ton 3 (Detlev Schreiber, 0:17 Min.): "Ich denke an die vielen Infektneigungen bei Kindern, aber auch an Reizdarmsymptomatik, oder an Halsentzündungen, sogar bis zur Mandelentzündung, Bronchitiden. Aber auch Hauterkrankungen, akute Rückenschmerzen - es ist sehr vielfältig!"

Sprecherin: Und natürlich werden Homöopathische Arzneimittel - wie alle anderen auch - hierzulande behördlich geprüft, bevor sie auf den Markt kommen und in der Apotheke erhältlich sind. Dort werden sie von Patienten häufig zur Behandlung von Schnupfen, Husten und Heiserkeit gekauft.

O-Ton 4 (Detlev Schreiber, 0:17 Min.): "Bei leichteren Erkrankungen ist es durchaus sinnvoll. Allerdings, wenn es dann schwerere Erkrankungen sind, sollte man nicht auf die Eigentherapie setzen. Das ist zu komplex, man braucht sehr viel Erfahrung. Dann ist es sinnvoll, einen Arzt aufzusuchen, der sich wirklich damit auskennt."

Abmoderationsvorschlag:

Sie haben es gehört: Bei leichten Krankheiten wie Schnupfen, Husten und Heiserkeit macht es durchaus Sinn, sich in der Apotheke zu Homöopathischen Arzneimitteln beraten zu lassen. Ansonsten lieber erst mal zu einem Arzt gehen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. newsroom: http://www.presseportal.de/nr/54882 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_54882.rss2

Pressekontakt: Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. Christof Weingärtner Pressesprecher Tel.: +49-30 / 3087596-127 E-Mail: weingaertner@bah-bonn.de

- Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!