Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Bremen / BAusstieg aus IC verpasst: ...

01.11.2016 - 21:15:34

Bundespolizeiinspektion Bremen / BAusstieg aus IC verpasst: .... BAusstieg aus IC verpasst: Notbremse gezogen / Bremer Hauptbahnhof kurzzeitig gesperrt

Bremen - IC 2226 von Bremen nach Hamburg, 01.11.2016 / 15:20 Uhr

Zwei Männer haben heute kurz nach Abfahrt des IC 2226 aus dem Bremer Hauptbahnhof die Notbremse gezogen, weil sie ihren Ausstieg verpasst hatten. Der Zug war auf der Fahrt nach Hamburg. Sie betätigten die Türnotentriegelung und liefen über die Gleise zurück zum Bahnsteig 9. Mitarbeiter der DB Sicherheit hielten sie fest und übergaben sie an die Bundespolizei. Durch den Vorfall musste der Bahnbetrieb im Bremer Hauptbahnhof kurzzeitig eingestellt werden.

Verursacher sind ein 53-jähriger Amerikaner und ein 32-jähriger Kroate. Der Amerikaner hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 EUR festgesetzt. Der 32-jährige Kroate hat dagegen einen festen Wohnsitz in Deutschland. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurden sie auf freiem Fuß belassen.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen. Außerdem müssen die Männer mit zivilrechtlichen Forderungen der Bahn rechnen: Aufgrund ihres leichtsinnigen Verhaltens verspäteten sich 15 Züge um insgesamt 185 Minuten.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70255 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70255.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen Pressesprecher Holger Jureczko Mobil: 0172 893 8080 E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de