Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Bundespolizei nimmt ...

12.06.2017 - 13:46:29

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Bundespolizei nimmt .... BPOLI BHL: Bundespolizei nimmt über 10.000,- Euro Strafvollstreckungsgelder innerhalb von 48 Stunden ein

Pirna - Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel nahmen über das vergangene Wochenende insgesamt 13 gesuchte Personen fest und führten der Staatskasse dadurch Strafvollstreckungsgelde in Höhe 10.355,- Euro zu.

Für einen Bulgaren (26) und zwei Rumänen (26, 30) endete die Fahrt am Samstag (10. Juni 2017) auf der BAB 17 bei Breitenau. Die drei Gesuchten wurden wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Diebstahl und Fahren ohne Fahrterlaubnis zu Geldstrafen verurteilt, welche sie bisher nicht beglichen hatten. Nach Zahlung der offenen Geldstrafen konnten alle drei ihre Reise fortsetzen.

Am darauffolgenden Tag nahmen die Beamten auf der BAB 17 insgesamt acht Gesuchte fest. Für drei von ihnen ging es auf direkten Weg in die JVA nach Dresden. Die drei Rumänen (26, 39, 42) wurden wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Sachbeschädigung und Wohnungseinbruchdiebstahls gesucht und befinden sich nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter in Untersuchungshaft.

Die fünf weiteren Personen konnten eine Haftstrafe durch Zahlung der noch offenen Geldstrafen umgehen und im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung ihre Reise fortsetzen. Gesucht wurden die drei Rumänen (26, 26, 35) und zwei Kroaten (29, 36) wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Erschleichen von Leistungen, Betrug und Trunkenheit im Verkehr.

Heute Morgen (12. Juni 2017) nahmen die Beamten auf der BAB 17 einen Serben (35) fest, der wegen Diebstahls verurteilt wurde. Kurz darauf kam es am Bahnhof Dürrröhrsdorf zur Festnahme eines Deutschen (26) gegen den ein Erzwingungshaftbefehl vorlag. Beide Personen konnten eine Haftstrafe aber durch Zahlung der noch offenen Geldstrafen umgehen und ihre Reise im Anschluss fortsetzen.

Weiterhin stellten die Beamten seit Samstagmorgen 18 weitere Personen fest, die durch inländische Behörden im Zusammenhang mit verschieden Ermittlungsverfahren gesucht wurden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:   Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Martin Ebermann Telefon: 03 50 23 - 676 506 E-Mail: bpopli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!