Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOLD STA: Mitnahme zur Siegener ...

17.11.2016 - 15:45:53

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOLD STA: Mitnahme zur Siegener .... BPOLD STA: Mitnahme zur Siegener Bundespolizei bleib nicht ohne Folgen; Anzeige wegen Beleidigung

Siegen - In den Nachtstunden von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Reisender aufgrund seines Verhaltens durch eine Streife der Siegener Bundespolizei angesprochen und überprüft. Sein Missfallen über die Mitnahme zur Dienststelle äußerte er, indem er die Beamten beim Verlassen der Wache beleidigte.

Kurz nach Mitternacht verließ ein 22-jähriger Reisender im Siegener Bahnhof einen aus Köln kommenden Regionalexpress. Die Bundespolizisten befragten den Mann und kontrollierten seine Personalien. Da er in der Vergangenheit bereits wegen Drogen in Gesetzeskonflikt gekommen war, wurde er ebenfalls dazu befragt. Gegenüber den Polizisten gab er an, dass er ein Kilogramm Marihuana bei sich haben würde. Sehr verwundert über diese Äußerung, wurde er aufgefordert, die Beamten zur Dienststelle zu begleiten. Bei seiner Durchsuchung konnten jedoch keine Drogen vorgefunden werden. Das konsequente Vorgehen der Beamten stieß bei dem Reisenden nicht auf "Gegenliebe". Nach einer ausführlichen Ansprache über Äußerungen zum Drogenbesitz, sollte er die Wache wieder verlassen. Dabei konnte er es sich nicht nehmen lassen, die Bundespolizisten mit den Worten: " .... Euch, Ihr Bullen!" zu verabschieden. Erneut wurde der 22 Jährige in die Dienststelle gebeten und als Tatverdächtiger im Strafverfahren über die zuvor begangene Beleidigung belehrt. Die Bundespolizei erstattete Anzeige und der junge Mann durfte nunmehr endgültig, mit einer Strafanzeige sowie Platzweis "im Gepäck", die Dienststelle verlassen.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion  Köln  Martina Dressler Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045 E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!