Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOLD STA: Dreister geht´s kaum ...

14.11.2016 - 12:20:57

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOLD STA: Dreister geht´s kaum .... BPOLD STA: Dreister geht´s kaum - Ladendieb kann es nicht lassen - Nach Entlassung aus der Bundespolizeiwache schlägt 39-Jähriger erneut zu

Essen - Dortmund - Gestern Abend (13. November) stahl ein 39-jähriger Dortmunder in einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof und wurde dabei "erwischt". Nach erfolgter Sachverhaltsaufnahme in der Bundespolizeiwache, verließ er diese um in einem, nur wenige Meter entferntem, Geschäft erneut zu stehlen.

Gegen 19:00 Uhr hatte der Dortmunder in einer Drogerie mehrere Dosen Deodorant gestohlen und wurde beim Verlassen des Geschäfts durch den Ladendetektiv gestoppt. Zur Identitätsfeststellung nahmen Bundespolizisten den 39-jährigen Dieb mit zur Wache.

Nachdem er aus dieser entlassen wurde, begab er sich "schnurstracks" zu einem nur wenige Meter entfernten Geschäft, griff sich eine Tafel Schokolade aus der Auslage und flüchtete in einem am Bahnsteig bereitstehenden Regionalexpress.

Anhand der Videoaufzeichnungen konnte der Dortmunder erneut eindeutig als Dieb identifiziert werden. Dies brachte dem wegen zahlreicher Diebstahls- und Drogendelikten polizeibekannten "Langfinger", in einem Zeitraum von nur 25 Minuten eine erneute Strafanzeige wegen Diebstahls ein. Dreister geht's kaum!

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall Telefon: 0231 562247-132 E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de