Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Tabakdiebstahl führt ...

13.11.2017 - 14:11:33

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Tabakdiebstahl führt .... BPOL NRW: Tabakdiebstahl führt zur Aufklärung weiterer Straftaten und zudem für 3 1/2 Jahre in Haft - Bundespolizei nimmt gesuchten Ladendieb fest

Essen - Eigentlich sollte es, wie so oft, eine ganz normale Sachverhaltsaufnahme nach einem Ladendiebstahl werden. Doch dann klärten sich gleich zwei weitere Straftaten auf. Zudem konnten insgesamt drei Haftbefehle vollstreckt werden was den Ladendieb für 1.260 Tage in Haft brachte.

Gegen 14:00 Uhr wurden gestern Mittag (12. November) Bundespolizisten zu einer Buchhandlung im Essener Hauptbahnhof gerufen. Nach Angaben von Mitarbeitern des Geschäfts, hatte ein Ladendieb versucht eine Packung Tabak zu stehlen und war dabei aufgefallen. Bis zur Ankunft der Bundespolizei konnte er in dem Laden festgehalten werden.

Während der Überprüfung des Mannes gab dieser erst einen falschen Namen an. Nachdem seine richtigen Personalien festgestellt werden konnten, staunten die Bundespolizisten nicht schlecht.

Mit gleich drei Haftbefehlen der Amtsgerichte in Recklinghausen und Essen wurde der Mann gesucht. Diese hatten ihn wegen diversen Diebstahlsdelikten zu mehreren Haftstrafen verurteilt. Zusammen bringt der 57-jährige Essener es auf fast 3 1/2 Jahre Haft.

Zudem konnten dem 57-Jährigen gleich noch zwei weitere Diebstähle zugeordnet werden. Im Oktober hatte er in der gleichen Buchhandlung zweimal Tabak entwendet. Die Diebstähle wurden damals durch die Videoüberwachung in dem Geschäft aufgezeichnet.

Nachdem gegen den polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen, er führte ein Messer mit sich, eingeleitet wurde, brachten ihn Bundespolizisten für die nächsten Jahre in die Essener JVA.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!