Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Notbremsung - Durch ...

07.03.2017 - 12:46:41

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Notbremsung - Durch .... BPOL NRW: Notbremsung - Durch die Gleise getorkelt - Bundespolizei holt Mann mit 1,24 Promille aus den Gleisen

Dortmund - Gestern Mittag (06. März) musste die Bundespolizei in Dortmund- Böveninghausen einen alkoholisierten 34-jährigen Mann aus dem Gleisbereich holen.

Ein Triebfahrzeugführer der Regionalbahn 43 hatte kurz vor dem Bahnhof Dortmund - Böveninghausen einen torkelnden Mann im Gleisbereich bemerkt und sofort eine Schnellbremsung eingeleitet. Dank der guten bzw. schnellen Reaktion des Bahnmitarbeiters blieb der betrunkene Dortmunder unverletzt und flüchtete anschließend von den Bahnanlagen.

Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten wenig später in einem angrenzenden Park einen völlig durchnässten und stark alkoholisierten Mann aus Dortmund feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Zeugenaussagen zufolge war der 34-Jährige zuvor aus dem Gleisbereich "geklettert".

Gegen den 34-jährigen leitete die Bundespolizei anschließend ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr ein.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor den Gefahren des Bahnverkehrs!

Seien Sie stets achtsam, wenn Sie sich an Orten aufhalten, wo sich Züge bewegen. Denn Züge ...

... durchfahren Bahnhöfe mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern. Durch den entstehenden Luftsog können unmittelbar an der Bahnsteigkante befindliche Gegenstände in Bewegung geraten.

... können Hindernissen nicht ausweichen und haben einen sehr langen Bremsweg. ... nähern sich fast lautlos.. Ein elektrisch betriebener Zug - selbst mit über 200 Stundenkilometern - ist für das menschliche Ohr erst wahrnehmbar, wenn er bereits vorbeifährt!

... fahren auch außerhalb des ausgehängten Fahrplanes und können ein Gleis in beide Richtungen befahren.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Hendric Bagert Telefon: 0231 562247-133 E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!