Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Gestohlenes Handy ...

21.02.2017 - 15:31:29

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Gestohlenes Handy .... BPOL NRW: Gestohlenes Handy sichergestellt - Bundespolizei warnt vor Taschendieben

Aachen - Im Rahmen der Grenzfahndung kontrollierten die Beamten der Bundespolizei am Montag auf einem Regionalzug eine polizeirelevante Person. Bei dieser wurde ein hochwertiges Smartphone sichergestellt, welches durch Diebstahl abhanden gekommen war. Die entsprechenden Ermittlungen gegen den 22-jährigen Inhaber des Telefons wegen Delikten im Bereich Diebstahl und Hehlerei dauern derzeit noch an. Die Bundespolizei Aachen weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Diebstahlsdelikte nach wie vor an der Tagesordnung sind. Auch während der vergangenen Tage ist es zu Taschendiebstählen im Bereich des Zugverkehrs gekommen. Gerade in der Karnevalszeit kommt es häufig zu größeren Menschenmengen. Insbesondere an Bahnhöfen und Haltestellen nutzen Taschendiebe das Gedränge, um unbemerkt Wertgegenstände zu entwenden.

Folgende Tipps der Bundespolizei für die kommenden Karnevalstage:

- Führen Sie keine hohen Geldbeträge während der Karnevalstage mit sich.

- Schützen Sie ihre Wertgegenstände durch Tragen in sicheren Behältnissen. Gürteltaschen oder Brustbeutel verhindern zu- meist einen direkten Zugriff auf Wertgegenstände.

- Verschließen Sie stets Handtaschen und klemmen Sie sie mit der Verschlussseite zu ihrem Körper unter dem Arm.

- Seien Sie gerade bei Gedränge wachsam und achten Sie besonders beim Aus- beziehungsweise Einsteigen in Zügen auf ihre Wertgegenstände.

Bei Verlust von Scheckkarten gebrauchen Sie die bundesweit geschaltete Rufnummer zum Sperren von Scheckkarten: 116 116

Geben Sie Diebstähle in Zügen oder an Bahnhöfen stets bei der Bundespolizei an.

Sie erreichen die Bundespolizei unter der bundesweit geschalteten Hotline: 0800 6 888 000 oder an jedem größeren Hauptbahnhof.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Christof Irrgang Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de presse.ac@polizei.bund.de Twitter: @BPOL_NRW

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de