Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Abgebrochener ...

27.03.2017 - 16:12:02

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Abgebrochener .... BPOL NRW: Abgebrochener Schneidezahn, Schnitt- und Stichverletzung - Schlägerei wirft Fragen auf - Bundespolizei nimmt vier Personen im Dortmunder Hauptbahnhof fest

Dortmund, Witten, - Unterschiedlicher können die Aussagen von drei afghanischen- und einem syrischen Staatsangehörigen nicht sein. Beide Parteien beschuldigten sich gegenseitig beleidigt und verletzt zu haben.

Am frühen Sonntagmorgen (26. März, 01:30h) kam es auf dem Bahnsteig 6/7 im Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Schlägerei, an der sich vier Personen (18/19/24/27), mit Wohnsitz in Witten, beteiligt hatten. Mitarbeiter von DB-Sicherheit trennten die wild herumschreienden Personen zunächst, bevor Einsatzkräfte der Bundespolizei die Personen vorläufig festnehmen konnten. Drei von Ihnen hatten bereits blutende Verletzungen.

Nach ersten Ermittlungen solle es nach verbalen Beleidigungen zur körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Hierbei verlor der 18-jährige Syrer einen halben Schneidezahn, zwei Afghanen (19/27) erlitten Schnittwunden an Hand und Unterarm.

Alle Betroffenen standen unter dem Einfluss von Alkohol. Ein beim Angriff benutztes Messer wurde nicht gefunden. Zum Sachverhalt machten alle Beteiligten unterschiedliche Angaben. Diese sind nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Da alle Beteiligten eine ärztliche Behandlung entschieden ablehnten wurden sie, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern, mit einem Platzverweis für den Dortmunder Hauptbahnhof zeitversetzt aus dem Gewahrsam entlassen.

Gegen den Personenkreis wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gefertigt.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Jürgen Karlisch Telefon: 0231 - 562247131 E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!