Polizei, Dokument

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

24.10.2017 - 14:36:54

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Bundespolizeiorchester München gibt Benefizkonzert Weltrangpianist Wolfram Schmitt Leonardy spielt als Solist mit

München - Eine wahre Freude für die Ohren erwartet Musikliebhaber

am Samstag, 18. November, um 20 Uhr im großen Saal der Hochschule für Musik in München, Arcisstraße 12.

In einem Benefizkonzert zugunsten der Dominik-Brunner-Stiftung präsentiert das Bundespolizeiorchester München schwungvolle Musik aus dem 20. Jahrhundert. Mit "Billy the Kid" (Aaron Copland) und "On the Town" (Leonhard Bernstein) stehen zunächst große Arrangements aus der amerikanischen Orchesterkultur auf dem Programm. "Festliche Ouvertüre" (Schostakovich), "Danzon Nr. 2" (Marquez), "Clarinet Concerto" (Artie Shaw) und weitere Musikleckerbissen sollen den Genuss noch steigern.

An diesem Abend darf sich das Publikum zudem auf ein ganz besonderes Highlight freuen: Der in München wohlbekannte Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbspreise, Klavier-Professor Wolfram Schmitt Leonardy, wird zusammen mit dem Münchner Bundespolizeiorchester "Rhapsody in Blue" in einer Komplettfassung für symphonisches Blasorchester und Solo Piano spielen.

Das Konzert wird von Jos Zegers geleitet, der seit Oktober 2016 als Chefdirigent dem Bundespolizeiorchester München vorsteht. Seine "rechte Hand", Christian Lombardi, führt Sie als Moderator durch den Abend.

Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden nimmt die Dominik-Brunner-Stiftung entgegen. Anmeldungen per E-Mail sind bis zum 12. November möglich, bitte schreiben Sie an

benefizkonzert.muenchen@polizei.bund.de

Die Reservierungen werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

------------------------ Hintergrundinformationen:

Bundespolizeiorchester München

Insgesamt gehören dem Bundespolizeiorchester München 46 Berufsmusiker an. Das Orchester sowie die verschiedenen Ensembles treten bei offiziellen Veranstaltungen wie Vereidigungen, Behördentagen oder Benefizkonzerten auf. Das Repertoire reicht von Klassik, Jazz und Swing über traditionelle Blasmusik bis hin zur Unterhaltungs- und Kammermusik. Der Schwerpunkt des Münchener Bundespolizeiorchesters liegt bei der symphonischen Blasmusik. Bei Benefizkonzerten treten die Musiker mit einem zweigeteilten Programm auf. Im ersten Teil werden überwiegend konzertante Werke aufgeführt. Im zweiten Teil hingegen steht die gehobene Unterhaltungsmusik im Vordergrund.

Chefdirigent Jos Zegers Jos Zegers wurde 1983 in Nijmegen, Niederlande, geboren. Nach seinem Abitur begann er sein Studium (Oboe) am Maastrichter Konservatorium, welches er 2006 mit dem Prädikat "mit Auszeichnung" absolvierte. Im selben Jahr begann er sein Direktionsstudium am Königlichen Konservatorium Den Haag, das er 2011 ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. Jos Zegers war jüngster Halbfinalist im internationalen Dirigentenwettbewerb des "Welt Musik Wettbewerbs" in Kerkrade 2009 (Wereld Muziek Concours). 2015 gewann er beim internationalen Dirigentenwettbewerb "Con Brio" in Innsbruck. Seit Oktober 2016 ist er Chefdirigent des Bundespolizeiorchesters München.

Prof. Wolfram Schmitt-Leonardy, Klavier

Prof. Wolfram Schmitt-Leonardy zählt zu den führenden Pianisten seiner Generation. Er gewann weltweit höchste Wettbewerbspreise, z. B. im renommierten "Internationalen Rachmaninoff Wettbewerb", und wurde mit zahlreichen Kulturpreisen ausgezeichnet. Der Chefredakteur des deutschen Musikmagazins "Fono Forum" Gregor Willmes wählte Wolfram Schmitt-Leonardy zum Nachwuchskünstler des Jahres 2005. Neben seiner Konzerttätigkeit gibt Wolfram Schmitt-Leonardy Meisterkurse in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, Malaysia, China, Thailand, auf den Philippinen, in Russland und Rumänien. Wolfram Schmitt-Leonardy ist Vorsitzender der Jury des Internationalen Deutschen Pianistenpreises, Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und an der École Normale de Musique de Paris Alfred Cortot. Er arbeitet als Coach für die Lang Lang International Music Foundation New York und ist Initiator und künstlerischer Leiter eines Projektes zur Förderung internationaler Hochbegabter (Forum junger Solisten).

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Bundespolizeidirektion München Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 089 12149-1019 E-Mail: benefizkonzert.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizei untersteht mit ihren rund 42.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem Bundesministerium des Innern. Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs sowie den Schutz von Bundesorganen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.  

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!