Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

26.09.2017 - 16:21:46

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Schwarzfahrer flüchtet über Gleise - Erst Prüfdienstmitarbeiter angegriffen, dann Fahrrad zurückgelassen

München - Am Dienstag (26. September) kam es mittags zu einer Tätlichkeit, die im Bereich des S-Bahnhaltepunktes St.-Martin-Straße (S3/S7) eine kurzzeitige Streckensperrung nach sich zog. Ein Reisender, der ohne Ticket für sein Fahrrad unterwegs war, griff einen Prüfschaffner tätlich an und flüchtete anschließend über die Gleise.

Kurz nach 12 Uhr fand in einer S-Bahn (S7, Kreuzstraße - Richtung Ostbahnhof) eine Fahrscheinkontrolle statt. Zwei Prüfdienstmitarbeiter kontrollierten einen Reisenden mit Fahrrad. Für das mitgeführte Rad konnte der Mann kein Ticket vorweisen. Beim Halt an der St.-Martin-Straße griff der Mann einen 37-jährigen DB-Mitarbeiter tätlich an. Nach dem Aussteigen versuchte der Unbekannte mit dem Fahrrad zu flüchten. Die Kontrolleure wollten ihn daran hindern. Daraufhin warf der Mann das Zweirad, dass einer der DB-Mitarbeiter festhielt, zu Boden und lief weg. Am Bahnsteigende begab er sich in den Gleisbereich, wo er sich Richtung Ostbahnhof entfernte.

Durch den Aufenthalt des Mannes im Gleis kam es zu einer kurzzeitigen Streckensperrung, von der die S3 und die S7 betroffen waren. Bei der Fahndung vor Ort konnte der Unbekannte nicht mehr aufgefunden werden. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Leistungserschleichung und Körperverletzung aufgenommen und hofft nun durch die Auswertung der S-Bahn-Videoaufzeichnung sowie anhand des Fahrrads dem Unbekannten auf die Spur zu kommen.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Arnulfstraße 1 a - 80335 München Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!