Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

26.09.2017 - 14:11:58

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Geschleuste vor Kontrollstelle ausgestiegen / Bundespolizei nimmt Schleuser nach Zeugenhinweis fest

Füssen/A7 - Die Bundespolizei hat am Montag (25. September) nach einem Zeugenhinweis einen mutmaßlichen Schleuser auf der A7 festgenommen. Der Österreicher hatte offenbar nicht mit der Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer gerechnet, als er kurz vor der Kontrollstelle der Bundespolizei vier Personen aus seinem Fahrzeug steigen ließ.

In den frühen Morgenstunden stoppten Bundespolizisten auf Höhe Füssen einen Pkw mit österreichischer Zulassung. Nach Angaben eines 38-jährigen Ortsansässigen soll der Vorarlberger sein Fahrzeug kurz vor der Kontrollstelle angehalten haben, woraufhin vier Männer das Auto verließen. Zu dem Vorhalt befragt gab der 37-Jährige zu, vier türkische Staatsangehörige an einer österreichischen Tankstelle getroffen und mitgenommen zu haben. Zum Reiseverlauf machte er widersprüchliche Angaben. Kurz vor der Grenze zu Deutschland hätten die Männer das Auto verlassen um pieseln zu gehen. Wiedergekommen seien sie allerdings nicht. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Bundespolizisten neben den vier Rucksäcken der Männer auch türkische Personaldokumente. In der Mittelkonsole des Fahrzeugs wurde zudem ein verbotenes Messer aufgefunden. Die Bundespolizei geht von einer Schleusung aus.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung der Polizeiinspektion Füssen nach den mutmaßlichen Geschleusten blieb bisher erfolglos. Der österreichische Fahrer konnte aufgrund seines Wohnsitzes in Bregenz nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Sein Handy wurde zu Ermittlungszwecken sichergestellt. Die Bundespolizei sucht weiterhin nach den Flüchtigen.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Jeannine Geißler Bundespolizeiinspektion Rosenheim Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim Telefon: 08031 80 26 2201 E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die Bundespolizeireviere Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an. Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion bahn- und grenzpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen deutsch-österreichischen Grenzgebiet gehen die rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem gegen illegale Migration und Schleusungskriminalität vor. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in etwa 200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!