Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

16.08.2017 - 11:56:35

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Platzverweis eskaliert - Bundespolizist leicht verletzt

München - Ein 33-jähriger Bundespolizist wurde bei der zwangsweisen Durchsetzung eines Platzverweises gegen zehn Personen am Dienstagmorgen (15. August) am Ostbahnhof leicht verletzt.

Zehn, zum Teil stark alkoholisierte Männer befanden sich nach Mitternacht in der Eingangshalle des Ostbahnhofes. Da sie Reisende aggressiv belästigten wurde gegen sie gegen 00:30 Uhr Platzverweise ausgesprochen. Als sie diesen nicht nachkamen, versuchten vier Bundespolizisten diese mit Zwang durchzusetzen.

Dabei verhielt sich ein 20-Jähriger aus Berg am Laim hochgradig aggressiv. Er entwand sich dem Griff eines Bundespolizisten, der ihn am Arm führte. Anschließend ging der Heranwachsende in die Hocke und versuchte, mit dem Kopf voraus, auf einen weiteren Bundespolizisten loszurennen. Der 20-Jährige konnte überwältigt werden.

Im weiteren Verlauf mischten sich die anderen neun Personen immer wieder in die Amtshandlung ein. Sie störten diese und behinderten die Beamten. Erst nachdem Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit hinzukamen, beruhigte sich die Situation und die Bundespolizisten konnten den 20-Jährigen zur nahen Wache mitnehmen. Dort wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von 1,64 Promille gemessen. Der Berg am Laimer wird nun wegen Widerstand und Körperverletzung beanzeigt. Ein 33-jähriger Polizeiobermeister wurde bei der Aktion im Rippenbereich leicht verletzt. Er konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Arnulfstraße 1 a - 80335 München Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!