Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

29.05.2017 - 15:06:56

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Ahnungsloser Österreicher festgenommen - Bundespolizei stoppt mutmaßliche Schleusung auf A96

Lindau - Die Bundespolizei hat am Sonntag (28. Mai) in Lindau einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. Ein Österreicher wird beschuldigt, in seinem Wagen drei Afrikaner illegal über die Grenze gebracht zu haben. Er gab sich jedoch ahnungslos.

Am Abend kontrollierten Bundespolizisten an der A96 bei Lindau einen Pkw, der in Österreich zugelassen ist. Lediglich der Fahrer konnte sich mit seinem österreichischen Pass ordnungsgemäß ausweisen. Seine drei Mitfahrer verfügten jedoch nicht über die für die Einreise erforderlichen Papiere. Laut eigenen Aussagen stammen die zwei Männer und die Frau aus Nigeria und lebten schon seit längerer Zeit in Italien. Offenbar wollten sie nun mithilfe eines Schleusers nach Deutschland gelangen. Von all dem will der aus Vorarlberg stammende Mann nichts gewusst haben.

Der 27-Jährige wird sich voraussichtlich schon bald wegen Einschleusens von Ausländern strafrechtlich verantworten müssen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte er die Dienststelle der Bundespolizei verlassen. Die drei Afrikaner im Alter von 19, 22 und 26 Jahren mussten die Rückreise nach Österreich antreten. Da sie kein Interesse an Schutz oder Asyl in Deutschland bekundeten, verweigerte die Bundespolizei ihnen die Einreise.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Yvonne Oppermann Bundespolizeiinspektion Rosenheim Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim Telefon: 08031 80 26 2200 E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die Bundespolizeireviere Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an. Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion bahn- und grenzpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen deutsch-österreichischen Grenzgebiet gehen die rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem gegen illegale Migration und Schleusungskriminalität vor. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in etwa 200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de