Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

14.12.2016 - 15:16:14

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: .... Bundespolizeidirektion München: Auseinandersetzung am Bahnhof Reitmehring - Bundespolizei Rosenheim sucht Zeugen

Reitmehring / Rosenheim - Die Rosenheimer Bundespolizei sucht Zeugen, die am Mittwoch (7. Dezember) eine körperliche Auseinandersetzung am Bahnhof in Reitmehring beobachtet haben. Zwei Unbekannte sollen einem jungen Rosenheimer mit Gewalt seinen Fanschal entwendet haben.

Ein 25-jähriger Mann war gemeinsam mit einem Bekannten unterwegs nach Rosenheim. Aufgrund einer Streckensperrung nutzten sie einen Zug in Richtung Wasserburg und wollten dort umsteigen. Beim Ausstieg am Bahnhof Reitmehring gegen 12.45 Uhr wurde der Rosenheimer offenbar von einem anderen Fußballfan aggressiv und laut auf seinen Fanschal des FC St. Pauli angesprochen, den er um den Hals trug. Der Mann, der augenscheinlich mit weiteren Anhängern des FC Schalke 04 unterwegs war, riss und zog sehr stark an dem Schal. Er soll den FC St. Pauli Fan beleidigt und ihn vom Bahnsteig auf eine Grünfläche gezerrt haben. Dort hatte sich der Betroffene glücklicherweise aus dem Schal winden können. Während die Beiden weiter um den Fanschal rangen, mischte sich ein weiteres Mitglied der Schalke-Fangruppe in die Auseinandersetzung ein.

Gemeinsam und unter Androhung von Schlägen sollen sie dem Eigentümer den Schal entrissen haben. Anschließend verschwanden die mutmaßlichen Täter im vollbesetzten Zug in Richtung Rosenheim. Um den genauen Tathergang ermitteln zu können, bittet die Bundespolizeiinspektion Rosenheim Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise unter 08031/8026-2102.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Yvonne Oppermann Bundespolizeiinspektion Rosenheim Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim Telefon: 08031 80 26 2200 E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die Bundespolizeireviere Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an. Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion bahn- und grenzpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen deutsch-österreichischen Grenzgebiet gehen die rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem gegen illegale Migration und Schleusungskriminalität vor. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in etwa 200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de