Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Rempler ...

26.09.2017 - 11:46:28

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Rempler .... Bundespolizeidirektion München: Rempler verletzt Frau und flüchtet - 26-Jähriger vor Abfahrt im Zug gestellt - 66-Jährige verletzt

München - Ein alkoholisierter 26-Jähriger, der am Montag (25. September) kurz vor Mitternacht am Hauptbahnhof eine 66-Jährige anrempelte und anschließend flüchtete, wurde noch vor Abfahrt des Zuges von Kräften der Bundespolizei festgenommen.

Gegen 21:15 Uhr rempelte ein 26-Jähriger aus Niederbayern eine 66-jährige Russin am Hauptbahnhof München um. Die Frau, die in Perlach wohnt, stürzte und wurde dabei am Kopf verletzt. Der Mann wurde von DB-Mitarbeitern gesehen, wie er in den abfahrbereiten RE 4090 stieg. Während Reisende und DB-Mitarbeiter die Erstversorgung der Verletzten übernahmen, konnten Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit den Mann im Zug sitzend antreffen. Sie übergaben den aus Markt Winzer kommenden 26-Jährigen an die Bundespolizei.

Die Frau wurde zur Behandlung in eine Münchner Klinik transportiert. Bei dem 26-Jährigen, der von der Wiesn kam, stellten die Beamten einen Atemalkohol von 2,64 Promille fest. Über die Verletzungen der Frau gibt es bislang keine konkreten Hinweise. Sie konnte die Klinik aber nach ambulantem Aufenthalt wieder verlassen. Gegen den 26-Jährigen, der sich angeblich an nichts erinnern konnte, wird wegen Körperverletzung ermittelt. Zeugen schildern sein Rempeln als sehr heftig; zudem hätte er sich danach sogar umgedreht.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Arnulfstraße 1 a - 80335 München Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!