Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Gemeinsame Pressemitteilung ...

19.05.2017 - 15:31:58

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Gemeinsame Pressemitteilung .... BPOLD-B: Gemeinsame Pressemitteilung Benefizkonzert "Musikalische Leckerbissen" am Frankfurter Oderufer

Frankfurt (Oder) - IHK Ostbrandenburg und Bundespolizeiinspektion Frankfurt (Oder) laden ein zum 22. Benefizkonzert für das Deutsch-Polnische Jugendorchester

Besondere Momente - diesen vielseitigen Ansatz gibt es am 31. Mai 2017, wenn das Deutsch-Polnische Jugendorchester und das Bundespolizeiorchester Berlin in der Frankfurter Konzerthalle zum gemeinsamen Konzertabend auf höchstem Niveau einladen.

Auf dem Programm stehen unter anderem Zigeunerweisen für Violine und Orchester, van Beethovens Klavierkonzert in C-Dur, die Hurrapolka von Witold LutosÅ'awski und ein Medley aus "Fiddler On The Roof" von Jerry Bock. Zudem wird das Bundespolizeiorchester Berlin "O Fortuna" aus Carmina Burana von Carl Orff und Musik von ABBA einmal anders interpretieren.

Das gemeinsame Konzert des Deutsch-Polnischen Jugendorchesters und des Bundespolizeiorchesters Berlin findet statt am Mittwoch, dem 31. Mai 2017, um 19 Uhr (Einlass 18:15 Uhr) in der Frankfurter Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach, Lebuser Mauerstraße 4.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Kleistforum und an der Abendkasse für 4,50 Euro. Das Deutsch-Polnische Jugendorchester ist das älteste grenzüberschreitende Jugendorchester Deutschlands. Wie auch in den vergangenen Jahren kommen alle Einnahmen dem Deutsch-Polnischen Jugendorchester zugute. Im vorigen Jahr konnte dadurch ein neuer Kontrabass eines regionalen Herstellers für das Orchester erworben werden.

Sehr geehrte Medienvertreter, Sie sind herzlich eingeladen von diesem Ereignis zu berichten.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de