Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Bundespolizei vereitelt ...

14.11.2016 - 15:40:44

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Bundespolizei vereitelt .... BPOLD-B: Bundespolizei vereitelt Einschleusung auf der Bundesautobahn 12

Frankfurt (Oder) - Am Sonntag vereitelten Bundespolizisten die Einschleusung einer russischen Familie auf der Bundesautobahn 12. Ein mutmaßlicher Schleuser wurde vorläufig festgenommen.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Sonntag gegen 21:10 Uhr einen polnischen PKW auf der BAB 12, Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-West. Im Fahrzeug saß neben dem 36-jährigen polnischen Fahrer eine vierköpfige russische Familie.

Die vier Personen im Alter von 14 bis 35 Jahren konnten keine Dokumente vorlegen, die eine Einreise oder den Aufenthalt in Deutschland legitimieren. Die Beamten nahmen die russische Familie daraufhin in Gewahrsam und leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Im Anschluss wurden die Personen an die zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt überstellt.

Gegen den mutmaßlichen polnischen Schleuser wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Einschleusens von Ausländern eingeleitet.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!