Polizei, Kriminalität

Brutaler Überfall auf Seniorin (89) - Wer hat die beiden feigen Räuber gesehen?

18.01.2017 - 13:31:41

Polizei Bochum / Brutaler Überfall auf Seniorin - Wer hat ...

Bochum / Wattenscheid - In den Nachmittagsstunden des gestrigen 17. Januar meldete sich bei der Polizei eine Mitarbeiterin aus einer Arztpraxis in Wattenscheid. Die Frau machte telefonisch Angaben zu einem Straßenraub einer Patientin. Unverzüglich fuhren die Polizisten der Wache Wattenscheid zur Praxis, sprachen mit der verletzten Patientin und ermittelten folgenden Sachverhalt:

Am 16. Januar, gegen 18 Uhr, überfielen zwei unbekannte Männer eine 89-jährige Seniorin auf der Straße "Rauks Feld" in Höntrop. Die Seniorin verließ an der Westenfelder Straße 199 (Endhaltestelle der Linie 310) die Straßenbahn. Anschließend ging die ältere Dame zu Fuß weiter und überquerte den Wattenscheider Hellweg an einer Fußgängerampel. Sie bemerkte die beiden Männer auf der gegenüberliegenden Straßenseite - die ihr nachher in südwestlicher Richtung folgten.

In der Straße "Rauks Feld" schlugen die Verfolger zu: Einer der beiden zerrte gewaltsam und kräftig an ihrer Handtasche. Dadurch verlor die 89-Jährige ihr Gleichgewicht und fiel auf den Bürgersteig. Während der eine Räuber die Tasche ausschüttete, trat der andere brutal auf die am Boden liegende Frau ein und traf ihre Hüfte.

Mit einer entwendeten Geldbörse flüchtete das Straßenräuber-Duo, beide zwischen 20 und 30 Jahre alt, südländisches Aussehen, schlanke Statur, zwischen 165 und 170 cm groß, gepflegte Erscheinung, in unbekannte Richtung.

Nach dem Überfall schleppte sich die Seniorin nach Hause. Aufgrund von Schmerzen suchte sie am darauffolgenden Tag ihren Arzt auf.

Die Ermittler des Wattenscheider Regionalkommissariats (KK 34) fragen: "Wer hat den Überfall bemerkt oder kann Angaben zu den beiden feigen Räubern machen?". Hinweise werden unter den Rufnummern 0234/909-8405 oder außerhalb der Bürozeit unter -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!