Polizei, Kriminalität

Brand am Glockenspitz: keine Lebensgefahr

11.04.2017 - 14:41:49

Polizeipräsidium Krefeld / Brand am Glockenspitz: keine Lebensgefahr

Krefeld - Am gestrigen Montag (10. April 2017) erlitt ein 34-jähriger Krefelder schwere Brandverletzungen, nachdem in einer Wohnung am Glockenspitz ein Feuer ausgebrochen war.

Ermittlern der Polizei Krefeld zufolge ist der Brand durch einen Topf entstanden, in dem sich Fett entzündet hatte. Bei dem Versuch, den brennenden Topf selbst zu löschen, zog sich der 34-jährige Familienvater schwere Brandverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen werden. Hier befindet er sich derzeit im künstlichen Koma, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.

Seine Familienangehörigen konnten das Krankenhaus, in das sie am Abend wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung gebracht worden waren, in der Zwischenzeit wieder verlassen. (315)

OTS: Polizeipräsidium Krefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50667 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50667.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle Telefon: 02151 634 1111    oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 www.polizei.nrw.de/krefeld Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

@ presseportal.de