Polizei, Kriminalität

Brände in Düren und Heimbach

26.09.2017 - 15:26:41

Polizei Düren / Brände in Düren und Heimbach

Düren/Heimbach - Zu zwei Brandorten wurde die Polizei am Montagabend und in der Nacht zu Dienstag gerufen.

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Königsberger Straße kam es zu einer Flammen- und Rauchentwicklung, nachdem die Wohnungsinhaberin auf einem Cerankochfeld eine Mahlzeit zubereitet hatte. Gegen 18:50 Uhr entwickelte sich der Brand in der Küche, den die 33-jährige Bewohnerin selbstständig löschen konnte. Die Feuerwehr traf später weitere Maßnahmen zur Verhinderung eines Wiederaufflammens. Die Wohnräume waren zunächst nicht mehr bewohnbar, andere Wohneinheiten wurden durch das Feuer nicht betroffen. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 20000 Euro geschätzt. Die 33-Jährige wurde vor Ort von einer RTW-Besatzung medizinisch versorgt, eine Einlieferung in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Zum Brand einer Scheune nahe der L 218 kam es in der Nacht gegen 02:00 Uhr in Heimbach. Ein Zeuge informierte Polizei und Feuerwehr, als er die Flammen aus der mit Heuballen gefüllten Feldscheune bemerkte. Personen wurden nicht verletzt, der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!