Polizei, Kriminalität

BPOLI S: Zugbegleiterin verletzt

10.07.2017 - 16:56:36

Bundespolizeiinspektion Stuttgart / BPOLI S: Zugbegleiterin verletzt

Tauberbischofsheim - Ein 33-jähriger Mann steht im dringenden Verdacht gestern Nachmittag (09.07.2017) gegen 17:00 Uhr eine Zugbegleiterin des RE 23394, Laufrichtung Aschaffenburg-Crailsheim, beim Halt in Tauberbischofsheim körperlich angegriffen zu haben. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Bundespolizei traf die 31-jährige Zugbegleiterin den Mann zuvor ohne Fahrkarte im Regionalexpress an. Nachdem er die Angaben seiner Personalien für eine Fahrpreisnacherhebung verweigerte, wurde er bei Ankunft in Tauberbischofsheim aus dem Zug verwiesen. Zunächst soll der kamerunische Staatsangehörige der Aufforderung nachgekommen sein, verschaffte sich dann aber wieder gewaltsam Zutritt, indem er der Zugbegleiterin den Arm verdrehte und sie in den Türbereich drückte. Hierbei wurde die 31-Jährige verletzt. Sie verständigte daraufhin das zuständige Bundespolizeirevier Heilbronn. Der Tatverdächtige, der den Zug in Reichholzheim verließ, wurde dort aufgrund einer Personenbeschreibung von einer Streife des Polizeireviers Wertheim angetroffen. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern an. Die Zugbegleiterin musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Das Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer +4971318882600 entgegen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116091 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116091.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeirevier Heilbronn Dieter Natterer Telefon: 07131 / 888260 - 31 E-Mail: dieter.natterer@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de