Polizei, Kriminalität

BPOLI-OG: Bundespolizei stellt falsche Ausweise sicher

14.12.2016 - 14:35:33

Bundespolizeiinspektion Offenburg / BPOLI-OG: Bundespolizei stellt ...

Kehl - Heute Nacht kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Offenburg im Stadtgebiet Kehl einen Fernlinienbus auf der Fahrt von Mailand nach Bocholt. Hierbei konnte sich ein togoischer Staatsangehöriger zunächst nicht ausweisen. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Reisegepäcks fanden die Beamten dann einen falschen italienischen Ausländerausweis. In der polizeilichen Vernehmung gab er an, im April 2016 über den Benin und Libyen nach Italien gekommen zu sein. Den falschen Ausweis hatte er eigenen Angaben zufolge von einem ihm unbekannten Mann in Neapel bekommen. Sein eigentliches Ziel war Düsseldorf. Er stellte einen Asylantrag und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Ebenfalls in diesem Bus befand sich ein syrischer Staatsangehöriger, der sich den Beamten gegenüber lediglich mit einem abgelaufenen italienischen Dokument für Asylbewerber ausweisen konnte. Bei ihm wurde ein falscher syrischer internationaler Führerschein aufgefunden und sichergestellt. Laut eigenen Angaben wollte er seine in den Niederlanden lebende Schwester besuchen. Er wurde mit der Auflage entlassen, sich unverzüglich bei der Ausländerbehörde in Kehl zu melden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/75292 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_75292.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de