Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Wieder verbotene Feuerwerkskörper sichergestellt

16.12.2016 - 15:30:43

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Wieder verbotene ...

Görlitz - Auch am gestrigen Donnerstag stellte die Bundespolizei wieder verbotene Feuerwerkskörper sicher. Es wurden Ermittlungsverfahren gegen zwei Verdächtige im Alter von 19 und 36 Jahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Ein im Landkreis Anhalt Bitterfeld wohnhafter 36-Jähriger wurde in Bad Muskau mit 78 Böllern ertappt. Neben der fehlenden Kennzeichnung waren diese Böller zudem der Klasse 3 zuzuordnen. Für den Umgang mit Feuerwerk dieser Klasse verlangt der Gesetzgeber neben der erforderlichen Zulassungsbescheinigung den Besitz einer behördlichen Erlaubnis.

Den größeren Fund machten die Beamten schließlich bei einem 19-Jährigen. Dieser war ebenfalls am Donnerstag in Bad Muskau kontrolliert worden. Der junge Mann aus Cottbus transportierte im Kofferraum seines Audis 564 nicht zugelassene Feuerwerkskörper.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Ralf Zumbrägel twitter: @bpol_pir Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!