Polizei, Kriminalität

BPOLI LUD: Brasilianische Frau verstößt gegen das Aufenthaltsgesetz

29.12.2016 - 13:35:25

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf / BPOLI LUD: Brasilianische Frau ...

Görlitz - Am Mittwochabend kontrollierten Bundespolizisten auf der Autobahn bei Kodersdorf einen polnischen Pkw und dessen Insassen. Während es bei den Dokumenten des polnischen Fahrers keine Beanstandungen gab, gestaltete sich die Situation bei einem mitfahrenden deutschen Kind und vor allem bei dessen brasilianischer Mutter eher problematisch.

Eine mitgeführte Kopie des Reisepasses half zumindest, die Identität des Kindes innerhalb kurzer Zeit zu klären. Die Brasilianerin (50) dagegen führte lediglich einen abgelaufenen Reisepass sowie einen ungültigen Aufenthaltstitel mit. Wie sich herausstellte, war die Frau eine Zeit lang mit einem deutschen Staatsangehörigen verheiratet, von dem sie sich jedoch getrennt hatte. Nun war sie mit ihrem polnischen Lebensgefährten und ihrem Kind aus der Ehe mit dem Deutschen unterwegs. Offenbar hatte sie sich bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Gedanken über ihren aktuellen Aufenthaltsstatus gemacht. Umso mehr wunderte sich die 50-Jährige, als sie mit dem Vorwurf der unerlaubten Einreise konfrontiert wurde. Nach Erstattung einer Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurde die Frau aufgefordert, sich unverzüglich zu ihrer zuständigen Ausländerbehörde im Landkreis Rottach-Inn zu begeben.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74160 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74160.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Michael Engler Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de