Polizei, Kriminalität

BPOLI-KA: Aliaspersonalien führten zur Festnahme

08.03.2017 - 17:21:37

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe / BPOLI-KA: Aliaspersonalien führten ...

Karlsruhe - Gestern um kurz vor Mitternacht verhafteten Beamte des Bundespolizeireviers Mannheim einen 39-Jährigen im Hauptbahnhof.

Die Beamten kontrollierten den sichtlich alkoholisierten Mann und überprüften seine Personalien. Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn eine Ausschreibung zur polizeilichen Beobachtung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegt.

Des Weiteren stellten die Bundespolizisten fest, dass sich der Mann in der Vergangenheit mit verschiedenen Personalien ausgewiesen hat. Eine Überprüfung dieser Aliaspersonalien ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf bestand. Er wurde im September vergangenen Jahres wegen Diebstahls in fünf Fällen zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Da er bereits vier Monate in Untersuchungshaft saß, hatte er noch eine Restfreiheitstrafe von zwei Monaten offen.

Der 39-Jährige wurde verhaftet und zur Dienststelle verbracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der aus Polen stammende Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

OTS: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116093 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116093.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Carolin Bartelt Telefon: 0721 12016 - 103 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de www.polizei.bund.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!