Polizei, Kriminalität

BPOLI EF: Exekutivmaßnahmen der Bundespolizei

03.01.2018 - 16:16:53

Bundespolizeiinspektion Erfurt / BPOLI EF: Exekutivmaßnahmen der ...

Erfurt / Oldisleben / Sonneberg / Neuhaus - Bundespolizisten durchsuchten heute Vormittag die Wohnungen von zwei Männern, gegen die wegen Graffiti-Straftaten sowie weiterer Straftaten ermittelt wird. Den beiden wird vorgeworfen, am 21. April des vergangen Jahres einen Triebwagen der Deutschen Bahn AG im Bahnhof Neuhaus großflächig mit Graffiti besprüht zu haben. Der Schaden wurde in den frühen Morgenstunden durch den Triebfahrzeugführer festgestellt. Der Zug startete dennoch und fuhr planmäßig gegen 5.24 Uhr in den Bahnhof Sonneberg ein. Hier fielen dem Triebfahrzeugführer die Männer auf, die den beschmierten Triebwagen mit einer Videokamera filmten. Mit dem Verdacht, dass es sich dabei um die Täter handeln könnte, die kurz zuvor den Zug besprüht hatten, versuchte der Triebfahrzeugführer die Männer zu stellen. Als er auf sie zuging, flüchteten diese, stiegen in ihren Pkw und fuhren in Richtung des Triebfahrzeugführers. Dessen Haltezeichen ignorierte der Fahrer. Der Triebfahrzeugführer musste zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Dabei kam er zu Fall und zog sich Prellungen zu. Im Zuge von Ermittlungen konnten die beiden Tatverdächtigen bekannt gemacht werden. Bei diesen handelt es sich um einen 25 und einen 20-jährigen Deutschen. Auf Grund der Schwere der Tat und des bestehenden Tatverdachts wurden heute deren Wohnungen nach Beweismitteln durchsucht. Bei dem in Erfurt wohnenden 25-jährigen Tatverdächtigen wurden elektronische Speichermedien gefunden und beschlagnahmt. Dieser ist bereits wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Landfriedensbruch bekannt. Auch bei dem in Oldisleben wohnenden 20-Jährigen stellten die Beamten elektronische Speichermedien sicher. Die beschlagnahmten Beweismittel werden nunmehr durch die Ermittlungsbeamten der Bundespolizei ausgewertet und das Strafverfahren fortgeführt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

OTS: Bundespolizeiinspektion Erfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74167 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74167.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Michael Oettel Telefon: 0361 65983 - 521 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!