Polizei, Kriminalität

BPOLI C: Streckensperrung Dresden - Werdau

22.11.2016 - 10:35:41

Bundespolizeiinspektion Chemnitz / BPOLI C: Streckensperrung Dresden - ...

Chemnitz/Freiberg - Am 22.11.2016 gegen 06:52 Uhr informierte die Notfallleitstelle der DB-AG die Beamten der Bundespolizeiinspektion Chemnitz, dass sich auf dem Bahnübergang Kleinschirma (Strecke Dresden - Werdau) ein PKW festgefahren hat.

Der 38 jährige deutsche Fahrer des PKW VW Caddy ignorierte eine durch Bauarbeiten gesperrte Straße. Zwischen den Gleisen wurden im Straßenbereich die Betonplatten entfernt, welche erneuert werden sollen. Der PKW kam dadurch direkt auf den Bahngleisen zum stehen und konnte weder vorwärts noch rückwärts weiter fahren.

Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei, der Feuerwehr und der Notfallmanager der DB-AG befinden sich noch vor Ort. Die Strecke ist seit 06:52 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Bei Aufhebung der Streckensperrung wird nachberichtet.

OTS: Bundespolizeiinspektion Chemnitz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74164 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74164.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz Pressesprecherin Anett Bochmann Telefon: 0371 4615 105 E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de