Polizei, Kriminalität

BPOLI C: Haft durch Zahlung der Geldstrafe abgewendet

03.04.2017 - 11:26:36

Bundespolizeiinspektion Chemnitz / BPOLI C: Haft durch Zahlung der ...

Marienberg/Reitzenhain - Am Freitag um 20:55 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz im Rahmen der Binnengrenzfahndung in der Ortslage Reitzenhain einen tschechischen Staatsangehörigen.

Die Überprüfung seiner Personaldaten ergab bei dem 46 jährigen Tschechen eine Ausschreibung zur Strafvollstreckung durch die Staatsanwaltschaft Bayreuth. Er war wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu 150 Tagessätzen je 15 EUR verurteilt worden. Von dieser Geldstrafe hatte er 1050 EUR noch nicht beglichen.

Da er die 1050 EUR vor Ort zahlen konnte, konnte er die Ersatzfreiheitsstrafe von 64 Tagen abwenden und wurde auf freien Fuß gelassen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Chemnitz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74164 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74164.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz Pressesprecherin Anett Bochmann Telefon: 0371 4615 105 E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de