Polizei, Kriminalität

BPOLI BHL: Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

19.04.2017 - 14:01:35

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Mit gefälschtem ...

Pirna - Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel nahmen in den vergangenen Tagen vier Gesuchte auf der BAB 17 fest und stellten Drogen und einen gefälschten Führerschein sicher.

Vier Gesuchte festgenommen: Am Sonntag (16. April 2017) nahmen die Beamten einen 27-jährigen Albaner fest, der wegen Erschleichen von Leistungen verurteilt wurde. Die noch offene Geldstrafe (93,50 Euro) konnte er jedoch begleich und im Anschluss seine Reise fortsetzen. Kurz darauf ging es für einen Slowaken (33) direkt nach Dresden in die JVA. Der 33-Jährige wurde gleich mit drei Haftbefehlen wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls gesucht.

Am Dienstag (18. April 2017) war für eine Rumänin (33) und eine Serbin (22) die Reise vorerst beendet. Beide Frauen wurden wegen Betrug und Diebstahl zu Geldstrafen verurteilt, welche sie bisher aber nicht bezahlt hatten. Nach Zahlung der noch offenen Beträge konnten jedoch Beide ihre Reise fortsetzen.

Drogen sichergestellt: Bei der Kontrolle eines Tschechen (27), am Sonntag (17. April 2017) im Bahnhof Bad Schandau, fanden die Beamten eine geringe Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich Marihuana) auf. Gegen den 27-Jährigen wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Gefälschten Führerschein entdeckt: Mit einem gefälschten polnischen Führerschein wollte sich auf der BABA 17 ein Tscheche (27) am Dienstag (18. April 2017) gegenüber den Beamten ausweisen. Die Beamten erkannten jedoch die Fälschung, weshalb sich der 27-Jährige jetzt wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten muss.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:   Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Martin Ebermann Telefon: 03 50 23 - 676 506 E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!