Polizei, Kriminalität

BPOLI BHL: Mehrere Festnahmen durch Bundespolizei

14.12.2016 - 15:11:02

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Mehrere Festnahmen ...

Pirna - In der Zeit vom 12. bis 14. Dezember 2016 konnten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, bei ihren Kontrollen auf der Bundesautobahn 17, insgesamt sieben gesuchte Personen festnehmen.

Am Montag kontrollierten die Beamten einen tschechischen Staatsangehörigen (44) gegen den gleich drei Haftbefehle vorlagen. Der 44-Jährige wurde unter anderem wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe in Höhe von 717,55 Euro verurteilt, welche er nicht bezahlen konnte. Zudem lag gegen die Person ein internationaler Auslieferungshaftbefehl durch Tschechien wegen Wirtschaftskriminalität vor.

Am darauffolgenden konnten die Beamten bei ihren Kontrollen insgesamt vier Personen festnehmen. Für zwei Rumänen (20, 28) ging es direkt zur Vorführung beim Amtsgericht Leipzig, da beide des gemeinschaftlichen Diebstahls mit Waffen verdächtig sind. Ein rumänischer (37) und ein mazedonischer Staatsangehöriger (39) konnten ihre Reise hingegen fortsetzen, nachdem sie die noch offen Geldstrafen wegen Erschleichen von Leistungen und Steuerhinterziehung bezahlt hatten.

Am heutigen Vormittag nahmen die Beamten einen Slowaken (39) fest, der wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe von 670,- Euro verurteilt wurde. Nach Zahlung der Geldstrafe konnte auch er seine Reise fortsetzen.

Noch in den Vormittagsstunden wurde ein tschechischer Staatsangehöriger (40) kontrolliert, der gleich mit drei Haftbefehlen gesucht wurde. Insgesamt wurde der 40-Jährige wegen Diebstahls in mehreren Fällen zu einer Geldstrafe von insgesamt 1.350,- Euro verurteilt. Da er die Geldstrafe voraussichtlich nicht begleichen kann, wird er im Laufe des Tages an die Justizvollzugsanstalt Dresden überstellt, wo er dann voraussichtlich eine 110-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßt.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Martin Ebermann Telefon: 03 50 23 - 676 506 E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de