Polizei, Kriminalität

BPOLI BHL: Für die nächsten 75 Tage ins Gefängnis

24.04.2017 - 14:56:47

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Für die nächsten 75 ...

Pirna - Am Sonntagmittag (23. April 2017) kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf der BAB 17 einen aus Tschechien kommenden PKW. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers stellte sich heraus, dass dieser mit zwei Haftbefehlen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gesucht wird. Da der 36-jährige Rumäne die noch offenen Geldstrafen (889,- Euro und 2.158,65 Euro) nicht bezahlen konnte, verbüßt er jetzt eine 75-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Dresden.

Gegen 21:00 Uhr kontrollierten die Beamten auf der BAB 17 die Insassen eines Kleintransporters. Die vier moldauischen Staatsangehörigen (23, 23, 30, 35) machten aber gegenüber den Beamten keine glaubhaften Angaben über ihren geplanten Aufenthalt und Zweck. Zudem führten sie keinerlei Barmittel bei sich um ihren in Deutschland geplanten Aufenthalt zu finanzieren. Da alle vier Personen somit nicht über die erforderlichen aufenthaltslegitimierenden Voraussetzungen verfügten, wurde gegen sie Strafverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise ins Bundesgebiet eingeleitet.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:   Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Martin Ebermann Telefon: 03 50 23 - 676 506 E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de