Polizei, Kriminalität

BPOLI BHL: Festnahme nach Bandendiebstahl

13.10.2017 - 16:21:28

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel / BPOLI BHL: Festnahme nach ...

Breitenau - Im Rahmen der Schengenfahndung geriet ein Skoda am 12. Oktober 2017, mit tschechischer Zulassung, in den Focus der Einsatzkräfte vom Bundespolizeirevier Breitenau. Die Personenkontrollen führten die Polizeivollzugsbeamten auf dem PWC "Am Heidenholz" in Breitenau durch.

Die drei Tschechen, zwei Männer (42 Jahre, 45 Jahre) und eine Frau (35 Jahre), konnten sich gegenüber den Beamten legitimieren und ihre Überprüfungen erfolgten im polizeilichen Fahndungssystem. Das Ergebnis war ab jetzt für die Insassen mit erheblichen Folgen für sie verbunden. Der 42-Jährige war einschlägig in Deutschland polizeibekannt, durch Eigentumskriminalität und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Seine Festnahme erfolgte weil er als EU Bürger sein Reiserecht für die Bundesrepublik Deutschland verwirkt hat. Der Beschuldigte 42-jährige wurde in die Tschechische Republik zurückgeschoben, nach erfolgter polizeilichen Sachbearbeitung, inklusive Anzeigenerstattung.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Polizeivollzugsbeamten drei präparierte Taschen auf, welche durch Straftäter bei "Einkaufstouren" genutzt werden. Im Kofferraum wurden insgesamt 21 Gegenstände, teils noch mit Diebstahlssicherungen, festgestellt. Einen Eigentumsnachweis für die Ware konnten die Beschuldigten gegenüber der Bundespolizei nicht erbringen. Somit lag der Verdacht des Bandendiebstahls gegen die drei Beschuldigten vor. Bei den aufgefundenen Sachen handelt es sich unter anderem um Kinderschuhe, Lichterkette, Parfüm, Spielsachen und so weiter. Der Gesamtschaden ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Nach der polizeilichen Sachbearbeitung und Prüfung aller strafrechtlichen Kriterien, durften die anderen Beschuldigten weiterreisen. Die Polizei Sachsen führt die weiteren Ermittlungen gegen die drei Tschechen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74163 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74163.rss2

Rückfragen bitte an:   Bundespolizeiinspektion Berggießhübel Pressesprecher Steffen Ehrlich Telefon: 03 50 23 - 676 505 E-Mail: steffen.ehrlich@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de