Obs, Polizei

BPOLD-BBS: 400 Gäste beim Jahresempfang der Bundespolizei

16.03.2017 - 16:56:36

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt / BPOLD-BBS: 400 Gäste beim ...

Bad Bramstedt/ Fuhlendorf - Am Donnerstag, den 16. März 2017 fand bei der Bundespolizei-Fliegerstaffel in Fuhlendorf (Kreis Segeberg) der traditionelle Jahresempfang der Bundespolizei statt. Eingeladen hatten Präsident Bodo Kaping für die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, Präsident Alfons Aigner für die Bundespolizeiakademie Lübeck, Polizeidirektor Markus Ulfig für die Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuhlendorf und Polizeirat Olaf Sacherer für die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg. Die Gastgeber konnten im fliegerischen Ambiente der Fliegerstaffel rund 400 hochrangige nationale und internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und von verschiedenen Sicherheitspartnern begrüßen.

Präsident Bodo Kaping wies auf die große Herausforderungen der Migrationslage in 2016 und die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität hin, die auch die Bundespolizei in besonderem Maße gefordert hat. Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt unterstützt darüber hinaus seit einem Jahr die griechische Küstenwache auf Samos mit zwei Kontroll- und Streifenbooten. "Seit kurzem unterstützen uns auch zwei Beamte der niederländischen Marechaussee auf Samos und verstärken unsere 30 Beamten vor Ort", sagte Bodo Kaping.

Für die Bundespolizeiakademie stellte Präsident Alfons Aigner heraus, dass die Bundespolizei insgesamt 7.000 Beamte in den zukünftigen Jahren einstellen wird, davon in diesem Jahr 2.700. Dies stellt die Bundespolizeiakademie vor große logistische Herausforderungen. "Wir müssen durchhalten, frische Kräfte sind in Sicht", so Aigner. Bereits in diesem Jahr können 1.000 und im nächsten Jahr nochmal 1.500 Ausbildungs-Absolventen ihren Dienst bei den Bundespolizeidienststellen antreten.

Polizeidirektor Markus Ulfig sagte in seiner Eröffnungsrede, dass die Bundespolizei ein wichtiger Eckpfeiler im Sicherheitsgefüge in Deutschland sei. Die Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuhlendorf ist neben bundespolizeilichen Aufgaben unter anderem auch für das Havariekommando in Cuxhaven tätig. Auch international sind die Hubschrauber der Bundespolizei z.B. für Frontex, der europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache, europaweit im Einsatz.

Die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg stellt sich im Rahmen der Fortbildung auf neue Herausforderungen auch durch die terroristische Bedrohungslage ein. Durch spezielle Lehrgänge werden die Bundespolizisten für diese möglichen Lagen geschult. Weiterhin ist die Bundesbereitschaftspolizei bei vielen Fußballfanbegleitungen an den Wochenenden im Einsatz und bereitet sich auf den bevorstehenden G20-Gipfel vor.

Grußworte richteten anschließend die Justizministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Frau Katy Hoffmeister, und der Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten aus Schleswig-Holstein, Herr Ralph Müller-Beck an die Bundespolizei und dankten für den Einsatz und die gute Zusammenarbeit in beiden norddeutschen Bundesländern.

OTS: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70256 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70256.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Raaberg 6 24576 Bad Bramstedt Matthias Menge Telefon: 04192-502-1010 o. Mobil: 0170/5524591 Fax: 04192-502-9020 E-Mail: matthias.menge (a) polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!