Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Zoll und Bundespolizei decken Schleusung auf

16.02.2017 - 15:16:53

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Zoll und Bundespolizei decken ...

Manschnow (Märkisch Oderland) - Mittwochabend konnten Zollbeamte und Bundespolizisten die Einschleusung einer russischen Familie verhindern.

Gegen 20:00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundeszollverwaltung in Manschnow einen Peugeot 307 aus dem Landkreis Oberhavel. Neben dem 29-jährigen Fahrer war eine russische Familie mit zwei Erwachsenen (27 und 25 Jahren) und drei Kindern (2 - 5 Jahre) in dem Auto. Der Zoll zog bei der Kontrolle die Bundespolizei zur Unterstüzung hinzu.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der russische Fahrer, der sich legal in Deutschland aufhält, versucht, die Familie einzuschleusen. Die für die legale Einreise erforderlichen Dokumente konnte die Familie nicht vorweisen. Im Fahrzeug fanden die Bundespolizisten jedoch polnische Asylbescheinigungen. Alle Fahrzeuginsassen wurden mit zur Dienststelle genommen.

Gegen die drei russischen Erwachsenen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen konnte der Fahrer das Bundespolizeirevier in Manschnow wieder verlassen. Die russische Familie befindet sich im polnischen Asylverfahren. Die weitere Abarbeitung des Sachverhaltes obliegt der zuständigen Ausländerbehörde.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de