Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Unerlaubter Einreise aufgedeckt

23.06.2017 - 13:21:55

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Unerlaubter Einreise aufgedeckt

Angermünde (Uckermark) - Bundespolizisten haben am Donnerstagnachmittag die unerlaubte Einreise eines 44-jährigen Russen aufgedeckt.

Gegen 17:30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei den 44-Jährigen, der zu Fuß an der Bahnstrecke Tantow-Angermünde unterwegs war. Er hatte keine Ausweisdokumente dabei und gab an, polnischer Staatsbürger zu sein. Bei einer Überprüfung kam heraus, dass der Mann ein russischer Staatsbürger ist, der bereits 2012 abgeschoben wurde. Erforderliche Dokumente für den legalen Aufenthalt in Deutschland konnte er nicht vorweisen.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen der unerlaubten Einreise eingeleitet. Während der strafprozessualen Bearbeitung stellte er heute Morgen einen Folgeasylantrag. Nach Abschluss der Bearbeitung kann der Mann die Dienststelle mit einer Anlaufbescheinigung für die Zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt verlassen.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de