Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Unerlaubt im Regionalexpress nach Berlin unterwegs

23.06.2017 - 13:21:55

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Unerlaubt im Regionalexpress ...

Angermünde (Uckermark) - Am Donnerstag konnten Bundespolizisten eine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik Deutschland verhindern.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte gegen 10:40 Uhr einen 19-jährigen und einen 36-jährigen Mann aus Russland im Regionalexpress von Stettin nach Angermünde.

Die beiden Russen konnten die erforderlichen Dokumente für die legale Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht vorweisen. Zudem lag gegen den 36-Jährigen der Hinweis vor, dass er nach einer bereits erfolgten Abschiebung nicht mehr ins Bundesgebiet einreisen darf.

Nach Feststellung der Identitäten und Einleitung der Strafverfahren wegen der unerlaubten Einreise in das Bundesgebiet wurde ihnen eine Einreiseverweigerung ausgesprochen. Beide Männer wurden am selben Tag nach Polen zurückgewiesen.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de