Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Mehrere Schmierfinken am Wochenende erwischt

26.09.2017 - 18:46:52

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Mehrere Schmierfinken am ...

Berlin - Bundespolizisten nahmen am zurückliegenden Wochenende drei Schmierfinken vorläufig fest, die verschiedene S-Bahnen in Berlin besprühten und zerkratzen.

Samstagmorgen beobachteten Zivilfahnder zunächst einen 18-Jährigen beim Zerkratzen einer Fahrgastscheibe einer abgestellten S-Bahn am S-Bahnhof Ahrensfelde. Mit einem Taschenmesser brachte der 18-Jährige aus Marzahn ein ca. 0,5 Quadratmeter großes Scratchig an der Scheibe an. Die Beamten stellten das Taschenmesser sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den Heranwachsenden ein.

Sonntagnachmittag beobachtete ein Zeuge gegen 14 Uhr eine Beschmierung innerhalb einer fahrenden S-Bahn und informierte die Polizei. Ein 27-Jähriger aus Neu-Hohenschönhausen beschmierte dort mehrere Fahrgast- und Türscheiben mit einem Faserstift und trug dabei eine Halloween-Maske. Am S-Bahnhof Lichtenberg nahmen alarmierte Beamte der Bundespolizei den 27-Jährigen fest, nahmen ihn zur weiteren Bearbeitung mit zur Dienststelle und fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Knapp 8 Stunden später folgte der nächste Einsatz aufgrund einer Graffitibeschmierung. Eine dunkel gekleidete Person besprühte zunächst eine abgestellte S-Bahn am S-Bahnhof Bundesplatz und flüchtete dann beim Eintreffen der Beamten, die durch einen vorbeifahrenden Triebfahrzeugführer über den Vorfall informiert wurden. Zivile Einsatzkräfte entdeckten kurz darauf einen 25-Jährigen mit Hilfe eines Wärmebildgerätes im Gebüsch. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest, brachten ihn in die Dienststelle und leiteten ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten die Schmierfinken jeweils wieder auf freien Fuß.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!