Polizei, Kriminalität

BPOLD-B: Bahnstrecke nach Personenunfall kurzzeitig gesperrt

29.05.2017 - 16:06:36

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Bahnstrecke nach Personenunfall ...

Rüdnitz (Barnim) - Ein Rollstuhlfahrer verletzte sich am Sonntagvormittag als er gegen 10:40 Uhr mit seinem Rollstuhl am Haltepunkt Rüdnitz ins Gleis stürzte.

Nach Auswertung erster Zeugenaussagen geht die Bundespolizei dabei von einem Unfall aus. Demnach fuhr der 50-jährige Rollstuhlfahrer zu dicht an den Rand des Bahnsteiges und stürzte dann in die Gleise. Andere Reisende und eine alarmierte Streife der Bundespolizei eilten dem Verunglückten sofort zur Hilfe. Sie holten ihn aus dem Gleisbereich, bevor ein Zug einfuhr. Der Rüdnitzer verletzte sich bei dem Sturz so schwer, dass er anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Bahnstrecke Bernau-Angermünde musste für etwa 30 Minuten gesperrt werden. Insgesamt kam es durch den Vorfall bei sieben Zügen zu 143 Minuten Verspätung.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de