Polizei, Kriminalität

BPOL NRW: Unbekannte Person klettert mehrfach auf Zug und begibt sich in Lebensgefahr!

04.05.2017 - 10:06:56

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Unbekannte Person ...

Aachen - Am Mittwochabend hatte es die Bundespolizei mit einem dubiosen Fall am Erkelenzer Bahnhof zu tun. Durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG wurde die Bundespolizei darüber informiert, dass eine unbekannte Person mehrfach versucht habe, auf den Zug zu klettern. Der Unbekannte war zuerst als Fahrgast ohne Fahrausweis aufgefallen. Der Zugbegleiter schloss ihn daraufhin von der weiteren Fahrt aus. Um seinen Protest über diese Maßnahme Nachdruck zu verleihen, stieg er auf die Lok, die aber bereits losgefahren war. Daraufhin leitete der Lokführer eine Schnellbremsung ein. Die Person stieg vom Zug hinab und der Lokführer wollte seine Fahrt fortsetzen. Jedoch sah der Mann nicht ein, dass er nicht mitfahren durfte. Er versuchte erneut auf den anfahrenden Zug aufzusteigen. Nach einer erneuten Schnellbremsung versuchte der Triebfahrzeugführer die Person zu stellen. Dieser flüchtete quer über die Gleise in unbekannte Richtung. Eine durchgeführte Nahbereichsfahndung verlief ohne Erkenntnisse. Die Bundespolizei warnt eindringlich vor solchen "Aktionen". Der Strom in der Oberleitung beträgt 15.000 Volt. Man begibt sich in höchste Lebensgefahr, wenn man auf Züge oder Waggons klettert. Der Mann hätte auch durch seine Kletteraktionen unter den Zug geraten können. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Störung öffentlicher Betriebe.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHM Manfred Breuer Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de presse.ac@polizei.bund.de Twitter: @BPOL_NRW

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!