Polizei, NRW

Bocholt - Hotelzimmer unter Wasser gesetzt und Widerstand geleistet

13.11.2017 - 15:12:01

Kreispolizeibehörde Borken / Bocholt - Hotelzimmer unter Wasser ...

Bocholt - (fr) Am Sonntagabend randalierte ein 34-jähriger Schweizer (ohne festen Wohnsitz) in einem Bocholter Hotel. Der Mann setzte ein Hotelzimmer unter Wasser und als er durch den Hotelier damit konfrontiert wurde, beleidigte er diesen. Zudem kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Hotelier leicht verletzt wurde. Auch gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten verhielt sich der Mann äußerst aggressiv und unkooperativ. Er folgte den Anweisungen der Polizisten nicht und griff diese tätlich an.

Der Angriff, bei dem einer der Beamten leichte Verletzungen erlitt, wurde abgewehrt, wobei bei der Auseinandersetzung Einrichtungsgegenstände des Hotelzimmers beschädigt wurden.

Die Beamten nahmen den stark alkoholisierten Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und sperrten ihn bis zur ausreichenden Ausnüchterung und Beruhigung in eine Polizeizelle. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten, gegen den ein Strafverfahren eingeleitet wurde, eine Blutprobe.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!