Polizei, NRW

Bocholt - Drogen im Straßenverkehr

17.07.2017 - 17:01:18

Kreispolizeibehörde Borken / Bocholt - Drogen im Straßenverkehr

Bocholt - (fr) In der Nacht zum Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.50 Uhr auf der Franzstraße einen 33 Jahre alten Autofahrer aus Bocholt. Dabei ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum, die ein Drogentest bestätigte. Die Polizisten leiteten ein Verfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem 33-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der "Verkehrssünderdatei" und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de