Polizei, Kriminalität

Blutige Nasen und Augenbraue nach Schlägen ins Gesicht

24.04.2017 - 14:06:25

Polizeipräsidium Mainz / Blutige Nasen und Augenbraue nach ...

Mainz - Mainz, Blutige Nasen am Wochenende Am 22.04.2017, 05:01 Uhr, meldeten Security-Kräfte einer Diskothek in der Große Bleiche, dass sich zwei Männer geschlagen hätten und einer stark aus der Nase bluten würde. Der Geschädigte (ein Mann Anfang 20) teilte mit, dass er von einem Mann (einem 21-Jährigem) grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dabei an der Nase getroffen worden war. Der 21-Jährige war alkoholisiert (1,51 Promille). Er gab an, von dem anderen Mann auf Arabisch beleidigt worden zu sein und ebenfalls geschlagen worden zu sein, deshalb habe er zugeschlagen. Die Ermittlungen laufen.

Am 23.04.2017, 00:56 Uhr, lief eine Gruppe vom Münsterplatz in Richtung Schillerplatz. An der Baustelle am Münsterplatz kam ihnen die Personengruppe entgegen. Beim Vorbeigehen rempelte ein 21-Jähriger einen 23-Jährigen an. Es kam zum Streit zwischen den beiden und der 21-Jährige schlug dem 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser einen Cut oberhalb des Auges erlitt und zum Nähen und zur weiteren Abklärung in die Uniklinik eingeliefert werden musste.

Am 23.04.2017, 03:05 Uhr, meldeten Security-Kräfte am Fort Malakoff eine blutverschmierte Person. Die Polizei befragte den 32-jährigen Mann und erfuhr, dass der stark alkoholisierte Mann eine blutende Nase und Schwellungen im Gesicht hatte. Er sei von drei Männern in der Holzstraße geschlagen worden. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst medizinisch erstversorgt. Die Polizei sucht Zeugen! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in der Innenstadt: 06131 - 654110

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!