Obs, Polizei

BLadendieb wird im Geschäft eingesperrt

24.03.2017 - 16:01:34

Bundespolizeiinspektion Kassel / BLadendieb wird im Geschäft ...

Kassel - Bis zum Eintreffen der Bundespolizei wurde gestern Abend, gegen 23 Uhr, ein 31-jähriger Ladendieb in einem Geschäft im Kasseler Hauptbahnhof eingeschlossen.

Mitarbeiter des Ladens beobachteten den armenischen Asylbewerber aus dem Landkreis Kassel, als er, ohne zu bezahlen, eine Flasche Parfum und eine Herrenarmbanduhr in seiner Jacke verschwinden ließ.

Beim Versuch, den Mann mit Hilfe anderer Kunden am Verlassen der Geschäftsräume zu hindern, wurde der Armenier zunehmend aggressiver. Kurzerhand drängten Mitarbeiter des Ladens den Dieb zurück in den Verkaufsraum und sperrten die Tür ab. Nach kurzer Zeit beruhigte sich der 31-Jährige wieder.

Beamten der Bundespolizei durchsuchten den Festgehaltenen und stellten seine Personalien fest. Die entwendeten Gegenstände gab er anschließend zurück. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Anschließend kam der 31-Jährige wieder frei.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/63990 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_63990.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de