Polizei, Kriminalität

BKopfstoß gegen Bahnmitarbeiter

10.10.2016 - 15:50:45

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main / BKopfstoß gegen ...

Frankfurt am Main - Griesheim - Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ermittelt gegen einen noch unbekannten Täter, der am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, einen Mitarbeiter des Bahnsicherheitsdienstes mit einem Kopfstoß verletzt hatte. Beim Halt einer S-Bahn in Frankfurt-Griesheim hatte der Bahnmitarbeiter den Unbekannten aufgefordert seine Füße vom Sitz zu nehmen. Doch statt der Aufforderung zu folgen, stand der Mann auf und versetzte ihm ohne jegliche Vorwarnung einen Kopfstoß, um dann aus der S-Bahn zu flüchten. Die stark blutende Nase des Bahnmitarbeiters musste von Rettungssanitätern am Bahnsteig versorgt werden. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bisher nicht gestellt werden.

Zu den laufenden Ermittlungen sucht die Bundespolizei nach Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Unter der Telefonnummer 069/130145 1103 können sachdienliche Hinweise der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/63987 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_63987.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main Pressesprecher Ralf Ströher Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752 E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!